News

Neuer Botschafter akkreditiert

Der neue Botschafter der Republik Malawi, S.E. Michael Kamphambe-Nkhoma, ist seit dem 10. November akkreditiert. Er hatte zuvor schon an der Mitgliederversammlung unserer Gesellschaft am 17.10. teilgenommen, siehe Foto unter Bilder.

Bundestagsdelegation in Malawi

Eine fünfköpfige Delegation des Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (AWZ) des Deutschen Bundestages hat im Oktober 2015 Malawi und Sambia besucht. Unter Dokumente finden Sie eine Pressemitteilung von Peter Meiwald, MdB (Bündnis 90/GRÜNE), über diese Reise. Weitere Teilnehmer waren die Ausschussvorsitzende Dagmar Wöhrl (CSU), Peter Stein (CDU), Sascha Raabe (SPD) und Achim Barchmann (SPD). Ein Foto mit dem malawischen Vizepräsidenten Saulos Chilima und dem deutschen Botschafter Peter Wöste steht unter Bilder.

Neue Visabestimmungen

Nach manchen Unklarheiten und Verwirrungen hat Malawi nun definitiv mit Wirkung ab 1. Oktober 2015 Visum-Gebühren eingeführt. Hier ist das amtliche Dokument zur aktuellen Visa-Regelung zu finden: www.immigration.gov.mw/Documents/NEW VISA REGIME.pdf.

Ein Dreimonats-Single entry Visum kostet bei der Botschaft in Berlin EUR 90 (siehe hier deren gültige Regelungen), in Malawi US$ 75. Eine Preisliste der malawischen Behörde ist hier zu finden.

Die Visum-Gebühren gelten für Bürger solcher Staaten, die wiederum von Malawiern eine Gebühr für die Visumerteilung erheben, folglich auch für deutsche Staatsbürger bzw. den Schengen-Raum. Das Visum-Antragsformular kann man jetzt von der Homepage des Immigration Departments herunterladen, ebenso einen Katalog von Fragen und Antworten.

Wildlife in Malawi

Malawi launches illegal wildlife trade review – ein Rahmenplan für die Entwicklung eines Government’s Illegal Wildlife Trade Action Plan, in Kooperation mit der deutschen GIZ, Lilongwe Wildlife Trust, the Born Free Foundation und dem International Environmental Law Project: http://www.lilongwewildlife.org/presidentpledge/

Ehe von Minderjährigen verboten

Die Ehe von Minderjährigen ist in Malawi ab sofort verboten. Ein entsprechendes Gesetz unterzeichnete Präsident Mutharika. Mit dem neuen Gesetz wurde das Mindestalter für die Eheschließung auf 18 Jahre angehoben. Im Falle der Missachtung droht eine festgeschriebene Haftstrafe von 10 Jahren. Kinderehen sind in Malawi an der Tagesordnung. Viele der Mädchen bekommen zudem bereits vor ihrem 14. Lebensjahr ein Kind. Vor allem Armut würde Eltern dazu verleiten, ihre Töchter früh zu verheiraten um die Familie des Ehepartners in die Pflicht zu nehmen. (Quelle: Hitradio Namibia)

Termine

Am 31. August 2019 in Berlin wird unsere Gesellschaft ihr zehnjähriges Bestehen feiern zusammen mit der Mitgliederversammlung und einer Veranstaltung „Malawi heute“.
Das interessante Programm finden Sie hier. Anmeldung bis zum 23.08. über den Link auf dem Programm vorne rechts.

Zum Seitenanfang